Entspannt Parken in der Kölner Innenstadt

© Reinhard Simon / pixelio.de

Köln ist eine große Metropole in die es jeden Tag Tausende von Menschen zieht. Gerade die Innenstadt ist sehr beliebt, ob zum Shoppen oder um Sehenswürdigkeiten zu betrachten. Damit es schön bequem in die Innenstadt geht, nehmen viele Menschen das Auto. Deswegen ist es interessant zu wissen, welche Parkmöglichkeiten die Innenstadt von Köln zu bieten hat.

Lange Parkplatzsuche inklusive?

Köln ist eine moderne Stadt und hat deswegen nur geringe Mengen an frei verfügbaren Parkplätzen zu bieten. Diese sind meist den Bewohnern vorbehalten und so müssen Touristen und Besucher die Parkhäuser nutzen. Jedoch ist das oftmals die beste Möglichkeiten für das Parken in der Kölner Innenstadt. Hier gibt es viele unterschiedliche Parkhäuser, welche im Grunde nie komplett ausgelastet sind. Ebenfalls sind es vom dort aus oftmals nur wenige Gehminuten bis in die Innenstadt. Das Parkleitsystem der Stadt kann bei der Parkplatzsuche helfen indem es anzeigt, wo noch freie Parkplätze vorhanden sind und wie man dort hinkommt. Beliebte Parkhäuser sind: Am Dom, Hauptbahnhof oder Heumarkt.

Kostenlose Alternative zum Parkhaus

Ein Parkhaus ist natürlich kostenpflichtig und je nach Parkhaus können hier schon einmal 10 Euro für einen gesamten Tag Parken anfallen, was nicht gerade wenig ist. Möchte man eine kostenlose oder günstige Alternative, dann ist das Park & Ride-System sicherlich genau das Richtige. Hierbei wird das Auto am Stadtrand abgestellt und bequem und staufrei mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt gefahren. Beliebte Park & Ride Stationen sind Wesseling, Kierberg oder Fischenisch.  Somit kann deutlich Geld gespart werden und es muss sich nicht mit dem hektischen Großstadtverkehr herumgeschlagen werden.